Die Erforschung der Geschichte des KZ-Außenlagers Kamenz-Herrental und die Bemühungen um die Errichtung einer Gedenkstätte am authentischen Ort werden in der Öffentlichkeitsarbeit von verschiedenen Ausstellungen begleitet.
Die Ausstellungen werden von dieser, von Herrn Hans Fritsch geschaffenen, Collage eingeleitet.
Das Ausstellungsexponat des Fördervereins wurde ständig ergänzt und weiterentwickelt. 
Wanderausstellungen der VVN/BdA-Berlin und der Stiftung Sächsische Gedenkstätten konnten vorgestellt werden.
Die Ausstellungen:
August 2001 Tal(f)ART
 8. Mai 2002 Geschichte in Zeichnungen - Der 8. Mai mahnt zum Frieden
 4. Juli 2003 Ein Tag im Herrental Übergabe der Ergebnisse des Forschungsprojektes zur Geschichte des KZ-Außenlagers Kamenz-Herrental
 16. August 2006 Der zweite Sonntag im September - Zur Geschichte des Tages der Opfer des Faschismus
Wanderausstellung der VVN/BdA Berlin
20. Januar 2009 Präsentation der Entwürfe zur Gestaltung der Gedenkstätte im Herrental. 
Ergebnisse eines Stegreifwettbewerbs von Studenten der TU Dresden
11. Februar 2009 "Was dann losging, war ungeheuerlich ..." Frühe Konzentrationslager in Sachsen 1933 bis 1937
Wanderausstellung der Stiftung Sächsische Gedenkstätten
17. März 2010 65. Jahrestag der Auflösung des KZ-Außenlagers - Evakuierung der Häftlinge
6. Juli 2010 Übergabe der ersten Namenspatenschafts-Urkunden
27. Januar 2011 Ausstellung im Lessing-Gymnasium in Kamenz
Februar 2012 Die Entwürfe für zwei weitere Ausstellungstafeln wurden erarbeitet
<-- Förderverein