Ort: St. Just Kirche

Orgel punkt Fünf

Seit 2003 lädt die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Kamenz-Cunnersdorf ein zu den sommerlichen Orgelmusiken "Orgel punkt Fünf" - musikalische Andacht mit Dreiviertel-Stunde Orgelmusik und Texten zum Nachdenken - am Sonnabend, 13. Juli 2024, 17.00 Uhr in der St.-Just-Kirche Kamenz, Königsbrücker Straße. An der historischen Jehmlich-Orgel musiziert KMD Michael Pöche.

Die Orgel der Kamenzer St.-Just-Kirche wurde 1882 erbaut vom Dresdner Orgelbauer Carl Eduard Jehmlich als Übinstrument für das Orgelzimmer im Katholischen Seminar in Bautzen. 1936 wurde das Instrument durch Fa. Eule (Bautzen) aufgekauft, umgestaltet und 1936 in der Kamenzer St.-Just-Kirche aufgestellt. In den Jahren 2019 / 2020 konnte die Orgel durch Fa. Ekkehart Groß (Waditz bei Bautzen) gründlich gereinigt und generalüberholt werden. Auf Grund ihres Alters und relativ hohen Erhaltungsgrades wird diese Orgel von Fachleuten als hochrangiges Kulturdenkmal gewertet. Im Zusammenklang mit den historischen Orgeln in der Hauptkirche St. Marien (Walcker und Kayser) und der Klosterkirche St. Annen (Mende) konnte hier ein interessantes Instrument zurückgewonnen werden, das insbesondere durch seinen kammermusikalischen Charakter einen besonderen Reiz erfährt und der St.-Just-Kirche neben den mittelalterlichen Wand- und Gewölbemalereien zusätzlich eine besondere Bedeutung verleiht. Alle Kamenzer und Gäste sind herzlich eingeladen zu einer 3/4 Stunde Atem holen und Kraft schöpfen für die neue Woche. Der Eintritt ist frei. Spenden für die kirchenmusikalische Arbeit sind willkommen.

Zurück