Kurztrip! - Kamenz in ein und zwei Tagen erleben

Sie möchten einen interessanten und erholsamen Aufenthalt in Kamenz und mehr über die Stadt erfahren? Oder überlegen Sie, wie Ihr perfektes Wochenende in Kamenz aussehen könnte? Bereits in wenigen Stunden können Sie viele spannende Facetten der Lessingstadt entdecken.

 

Tipps und Anregungen für den Kurzbesuch:


Kamenz an einem Tag

10.00 Uhr

Beispielhafte Innenansicht des Informations- und Verkaufsraumes der Kamenz-Information. Die runde Service-Theke rechts bildet den Mittelpunkt. Links ziert eine Auslagefläche die Glasfront mit zahlreichen Broschüren.

Ob erlebnisreiche Stadtführungen, informative Broschüren oder Veranstaltungstickets - in der Kamenz-Information erhalten Sie alle Tipps und Informationen für einen unvergesslichen Aufenthalt in der Lessingstadt. Auch das Herz der Souvenir-Sammler schlägt beim Sortiment im Online-Shop höher.

Informieren

10.15 Uhr

Marktplatz mit rotem Rathaus im Sommer

Lassen Sie sich vom Flair der Lessingstadt und den historischen Gebäuden der Neo-Renaissance und des Klassizismus bezaubern. Einen ersten Überblick verschaffen Sie sich mit einem kleinen Rundgang durch die Altstadt – mit einem Multimedia-Guide oder in Begleitung eines Stadtführers entgeht Ihnen kein Detail.

Stadtbummel

11.30 Uhr

Innenansicht der Ausstellung im Lessing-Museum. Links im Vordergrund eine Gips-Totenmaske in einer Vitrine. In der Mitte eine Frau, die sich gerade Ausstellungstafeln und Bilder im Ausstellungsraum ansieht.

Statten Sie den Museen der Stadt einen Besuch ab. Die modernen und interaktiven Ausstellungsräume informieren Sie, zur Kamenzer Stadtgeschichte oder über Leben und Wirken des berühmten Sohnes der Stadt im Lessing-Museum. Anfassen und Erleben können Sie im Museum der Westlausitz - Elementarium.

Wissenswert

12.30 Uhr

Einblick in den Gastronomieraum Ratskeller im Hotel Goldner Hirsch. Ein eingedeckter Tisch im Vordergrund mit Geschirr, Besteck, einer Kerze und Servietten. Im Hintergrund weitere Tische. Beispiel für Gastronomie in Kamenz.

Ist Ihr Wissenshunger gestillt, aber der Magen knurrt? - Kein Problem. Kehren Sie zum Schlemmen in eines der gemütlichen Restaurants, Cafés oder Biergärten ein und probieren Sie von den verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten - vom herzhaften Kamenzer Würstchen bis hin zum süßen Lessing-Törtchen.

Schlemmen gehen

14.00 Uhr

Blick vom Hutberg im Sommer mit blühendem rosa Rhododendron

Zum entspannten Spaziergang lockt der Kamenzer Hutberg mit dem Lessing-Turm, der Hutbergbühne und seiner weitreichenden Parkanlage, welche im Frühjahr unzählige Rhododendronblüten präsentiert. Oder erkunden Sie das Herrental auf historischem Pfad, unterhalb der Hauptkirche St. Marien.

Entspannt flanieren

15.30 Uhr

In der Mitte die Hauptkirche St. Marien mit Kirchturm. Davor Wohnhäuser. Links davon Roter Turm - ein Teil der ehemaligen Stadtbefestigung. Ansicht von der Pulsnitzer Straße aus im Sommer.

Steigen Sie Kamenz auf's Dach und schlüpfen in die Rolle eines Turmherren! Ob vom Kirchturm der Hauptkirche St. Marien oder vom Roten Turm - einem Relikt der alten Stadtbefestigung - genießen Sie einen wundervollen Ausblick auf die historische Altstadt und die umliegende Landschaft.

Schöne Aussichten

16.30 Uhr

Innenansicht der Klosterkirche St. Annen / Sakralmuseum. Ausstellungsraum mit jeweils 2 beleuchteten Schnitzaltären am Rand und einem Altar im Hintergrund in der Mitte. Die Altäre veranschaulichen unter anderem Maria, Jesus und Franz von Assisi.

Beenden Sie ihre Entdeckungstour durch Kamenz mit einem weiteren Highlight der Stadt: den Sakralen Schätzen. Besuchen Sie das Sakralmuseum - Klosterkirche St. Annen und bewundern die herrlichen Schnitzaltäre der Spätgotik oder besichtigen Sie die Hauptkirche St. Marien mit ihrem Kirchturm.

Bestaunen

18.00 Uhr

Ein riesiges Publikum vor der Hutberg-Freilichtbühne in Kamenz während eines Konzerts. Im Vordergrund zwei Konzertbesucher mit Dirigentenstäben. Beispielbild für Events in Kamenz.

Lassen Sie bei einem gemütlichen Abendessen ihren erlebnisreichen Tag ausklingen und runden Sie ihren Ausflug in die Lessingstadt mit einer unterhaltsamen Veranstaltung im Stadttheater oder einem Konzert auf der Hutbergbühne ab. Kamenz bietet jährlich zahlreiche Veranstaltungshöhepunkte.

Kultur (er)leben


Kamenz an zwei Tagen

Freitag, 14.00 Uhr

Einblick in ein Doppelzimmer des Hotels Goldner Hirsch in Kamenz. In der Mitte ein großes, gemütlich wirkendes Bett. Rechts und links stehen Nachttische mit Blumen und Kärtchen. Das Zimmer ist in edlen Rot- und Goldtönen gehalten. Übernachtungsbeispiel.

In einem der gemütlichen Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen der Stadt können Sie entspannt ankommen. Hier finden Sie garantiert eine schöne, ansprechende und zudem zentrumsnahe Unterkunft für Ihren Aufenthalt.

Check-In

15.00 Uhr

Beispielhafte Innenansicht des Informations- und Verkaufsraumes der Kamenz-Information. Die runde Service-Theke rechts bildet den Mittelpunkt. Links ziert eine Auslagefläche die Glasfront mit zahlreichen Broschüren.

Ob erlebnisreiche Stadtführungen, informative Broschüren, Souvenirs oder Veranstaltungstickets - in der Kamenz-Information erhalten Sie wertvolle Tipps und Informationen für einen unvergesslichen Aufenthalt in der Lessingstadt.

Informieren

15.15 Uhr

Teller mit einem sogenannten kleinen Lessingtörtchen darauf. Ein kleines mit dunkler Schokolade überzogenes Küchlein und einem Abbild von lessing darauf mit der Aufschrift Lessing Kamenz. Beispiel für Kulinarische Spezialiäten in Kamenz.

Jetzt ist der ideale Zeitpunkt für eine kleine Auszeit! Genießen Sie köstliche Eiskreationen, Kaffee und Kuchen im gemütlichen Ambiente in einem der Cafés in der Altstadt. In Kamenz finden Sie Lessing praktisch zum Anbeißen: Lecker!

Kaffee-Klatsch

16.15 Uhr

Marktplatz mit rotem Rathaus im Sommer

Lassen Sie sich vom Flair der Lessingstadt bezaubern. Für einen ersten Überblick dient ein kleiner Rundgang durch die Altstadt und der Besuch der Klosterkirche St. Annen - ob mit einem Audio-Guide oder in Begleitung eines Stadtführers.

Stadtbummel

18.30 Uhr

Einblick in den Gastronomieraum Ratskeller im Hotel Goldner Hirsch. Ein eingedeckter Tisch im Vordergrund mit Geschirr, Besteck, einer Kerze und Servietten. Im Hintergrund weitere Tische. Beispiel für Gastronomie in Kamenz.

Lassen Sie den Tag mit einem delikaten Abendessen in einem gemütlichen Restaurant ausklingen. Ob deftige Hausmannskost, exquisite Leckereien oder klassisch Italienisch - probieren Sie sich durch die Kamenzer Kulinarik!

Köstliches genießen

Samstag, 10.00 Uhr

Beispiel Innenansicht des Museums der Westlausitz, Elementarium in Kamenz. Im Vordergrund ist ein Mann mit einem Kind auf dem Arm. Sie schauen sich ein Seeadler Exponat an und berühren die Krallen. Im Hintergrund Aquarien und ein Mädchen, das zuschaut.

Zeit aktiv zu werden! Erkunden Sie die Kamenzer Stadtgeschichte oder das Museum der Westlausitz mit Ausstellungen zum Anfassen und Erleben. Das Museumscafé lädt zu einer Pause von der aufregenden Entdeckungstour ein.

Wissenswert

12.30 Uhr

Rosa blühender Rhododendron mit Blick durch die Bäume auf dem Hutberg zum Turm der Hauptkirche St. Marien

Der Hutberg lockt mit dem Lessing-Turm, der Hutbergbühne und einer Parkanlage, welche im Frühjahr unzählige Rhododendronblüten präsentiert. Entspannt geht es nach einem stärkenden Mittagessen in der Hutberggaststätte weiter.

Energie tanken

15.00 Uhr

Innenansicht der Ausstellung im Lessing-Museum. Links im Vordergrund eine Gips-Totenmaske in einer Vitrine. In der Mitte eine Frau, die sich gerade Ausstellungstafeln und Bilder im Ausstellungsraum ansieht.

Ein Muss für jeden Besucher ist das Kamenzer Lessing-Museum. Modern und interaktiv informiert das Museum über Leben und Werk des berühmten Dichters und Aufklärers, der in Kamenz geboren wurde und seine Kindheit hier verbrachte.

Nichts wie hin!

17.30 Uhr

Weinglas umgedreht auf einem gedeckten Tisch mit Serviette und Besteck. Im Hintergrund verschwommen weitere Tische und Restaurant-Gäste. Beispielbild / Stimmungsbild für Kulinarik in Kamenz.

Voller Geschmack: kehren Sie zu einem Abendessen ein und probieren Sie von den verschiedenen kulinarischen Köstlichkeiten in einem der gemütlichen Restaurants, Lokale oder Biergärten. Für jeden ist das Passende dabei!

Einkehren

19.00 Uhr

Ein riesiges Publikum vor der Hutberg-Freilichtbühne in Kamenz während eines Konzerts. Im Vordergrund zwei Konzertbesucher mit Dirigentenstäben. Beispielbild für Events in Kamenz.

Verschiedene Locations wie das Kamenzer Stadttheater, die Hutbergbühne, Bowling Center, Pub, Hotel Stadt Dresden u.v.m. laden regelmäßig zu Events für Jung und Alt ein. Eine Übersicht dazu bietet der Veranstaltungskalender.

Kultur (er)leben

Sonntag, 10.30 Uhr

Der idyllische Kamenzer Bäckerteich - ein Teich umgeben von grünen Wiesen und Bäumen im Frühling / Sommer. Teich umrandet mit Steinen und Holzzaun. Ein Entenhaus im Teich. Ein Gehweg führt links vorbei.

Lassen Sie Ihr erlebnisreiches Wochenende in Kamenz entspannt ausklingen und erkunden Sie bei einem Spaziergang das Kamenzer Herrental. Atmen Sie durch und genießen Sie die Ruhe am etwas versteckten Bäckerteich.

Naturgenuss

10.45 Uhr

In der Mitte die Hauptkirche St. Marien mit Kirchturm. Davor Wohnhäuser. Links davon Roter Turm - ein Teil der ehemaligen Stadtbefestigung. Ansicht von der Pulsnitzer Straße aus im Sommer.

Steigen Sie Kamenz aufs Dach! Vorbei an der Hauptkirche gelangen Sie zum Roten Turm - einem Relikt der alten Stadtbefestigung. Besteigen Sie dieses historische Gebäude und genießen Sie den wundervollen Ausblick auf die historische Altstadt.

Schöne Aussichten

Alternative - drinnen staunen

Innenansicht der Klosterkirche St. Annen / Sakralmuseum. Ausstellungsraum mit jeweils 2 beleuchteten Schnitzaltären am Rand und einem Altar im Hintergrund in der Mitte. Die Altäre veranschaulichen unter anderem Maria, Jesus und Franz von Assisi.

Petrus hat Ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht? Nutzen Sie Ihre restliche Zeit in der Lessingstadt und schauen Sie sich noch das ein oder andere sehenswerte Museum der Stadt an, beispielsweise das Sakralmuseum St. Annen.

Himmlisch!

12.00 Uhr

Ansicht des Kirchgebäudes im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau in der Nähe von Kamenz. Ein großes, weißes Gebäude mit orangefarbenen und goldenen Verzierungen. Rechts ein Turm. Links davor Bäume im Klosterhof. Beispiel benachbarte Ausflugsziele

Sind Sie mit dem Auto angereist und mobil? Dann lohnt sich der Besuch von ein paar Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Wie wäre es mit einem Ausflug zum Kloster St. Marienstern oder zum Barockschloss Rammenau?

Ausfliegen!

Alternative - aktiv sein

Eine Frau und ein Mann stehen jeweils mit einem Fahrrad freudig von der Kamenz-Information. Sie tragen sportliche Kleidung. Symbolbild für Aktiv sein und Sport in Kamenz.

Wenn Sie lieber in die Pedale treten, können Sie dies bei einer Radtour auf den Radrouten rund um Kamenz tun. Schlüpfen Sie lieber in Ihre Wanderschuhe? Dann machen Sie es den Wallfahrern gleich und folgen Sie dem Ökumenischen Pilgerweg.

Aktiv werden

Heimreise, 16.30Uhr

Souvenirvitrine in der Kamenz-Information. Präsentiert werden u.a. Magnete, Maskottchen KAMI, Tassen, Kamenz-Likör, eine CD, ein T-Shirt und mehr. Beispiel für Souivenirs in der Kamenz-Information

Nach einem erlebnisreichen Aufenthalt in der Lessingstadt und den neu gewonnenen Eindrücken, steht Ihnen nun die Abreise bevor. Jedoch möchten Sie nicht ohne ein Souvenir heimkehren, dann schauen Sie in der Kamenz-Information vorbei!

Erinnern